Zum Inhalt

Zur Navigation

Homöopathische Taschenapotheke

Ein Highlight in unserem Drogistenmuseum ist wohl eine homöophatische Taschenapotheke aus dem 18. Jahrhundert.
Die in den kleinen Fläschchen befindlichen Globoli wurden je nach Krankheitsbild von Ärzten beim Krankenbesuch an Patienten verabreicht.
  

Resorbiteur

Großes Interesse bei unseren Besuchern erfährt der Resorbiteur, der um die Wende
zum 20. Jahrhundert als Verhütungsmittel eingesetzt wurde.
Die Wirksamkeit dieser Methode - er wurde in die Vagina eingeführt um eine Barriere
zwischen Uterus und Sperma zu bilden - wurde aber bereits damals angezweifelt.


Zu besichtigen sind diese Exponate aus früheren Zeiten unter zahlreichen anderen Kostbarkeiten
an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat zwischen 14 und 17 Uhr im Drogistenmuseum!